2019 Streetdance Trainer Ue6Ab dem 5. November startet ein neuer Ü6–Kursus beim TV Jahn Wolfsburg. Unter der Leitung von Lea Richert und Chiara Rosa können Kinder von sechs bis acht Jahren in die Welt des Street-/Videoclipdance eintauchen. Als Tänzerinnen bei der Showgruppe „Two Oh Seven-207“ wollen die beiden nun als Trainer-Duo ihre Erfahrungen weitergeben und Kindern verschiedene Choreografien zu fetzigen Beats beibringen.

Training Ü6 Dienstag 16.00 bis 17.00 Uhr Sporthalle am Jahnstadion (Halle 2), Klieverhagen 26B, 38440 Wolfsburg

Komm vorbei und schwing gemeinsam mit Lea und Chiara das Tanzbein, denn Langeweile war gestern, LET’S DANCE

2019 Tennis HerbstferienAuch in diesen Herbstferien (18.10. – 20.10.2019) hat das Trainerteam des TV Jahn Wolfsburg für Kinder im Alter zwischen 6 und 15 Jahren ein Trainingscamp vorbereitet und organisiert. Insgesamt 15 Kinder haben teilgenommen und die ersten Schritte gemacht. Entsprechend ihrem Können haben sie Anleitungen und Tipps von unseren Trainern bekommen. Der Trainingsumfang war täglich 3 Stunden – abwechslungsreich gestaltet mit Tennistraining, speziellen Konditionsübungen und Ballspielen. Alle Teilnehmer waren mit den Trainingstagen sehr zufrieden. Manche Talente haben wir für unsere Sportart gewonnen und werden wir sie in den Trainingsbetrieb einplanen.

 

2019 Tennis Nordliga AufstiegAls Aufsteiger, und mit dem Ziel Klassenerhalt gestartet, gelang sensationell der Durchmarsch in die zweithöchste deutsche Spielklasse.

Am letzten Spieltag kam es in Vechta zum Show-down der Beiden bis dahin noch ungeschlagenen Mannschaften.
Und es begann alles andere als gut, denn nach den ersten drei Einzeln lag der TV Jahn Wolfsburg bereits mit 0-3 im Hintertreffen.
Aber die Jahner ließen nicht locker und kamen durch Kraemer, Kragl und Capitano Frank Sandmann zurück.
Um den Sieg noch einzufahren, mussten die Doppel geschickt aufgestellt werden.
Nachdem uns das Doppel Wohltmann/Warzecha in Führung gebracht hatte, machte das Doppel Pesicka/Sandmann den den Aufstieg perfekt.
Der Jubel kannte nun keine Grenzen mehr.
Am Ende stand ein 6-3 Auswärtssieg zu Buche, da auch das dritte Doppel noch gewonnen wurde.
Das Bild zeigt die glorreichen Aufsteiger v.l. Michael Warzecha, Rainer Wohltmann, Spielertrainer Milan Pesicka, David Kragl, Marian Krämer, Rolf Hohensee und Capitano Frank Sandmann. (auf dem Bild fehlen Sven Wosny und Otto Maier).

 

2019 Basketball HerbstcampMit einem neuen Teilnehmerrekord ging das letzte Basketballcamp in diesem Jahr zu Ende. Insgesamt 51 Teilnehmer im Alter von acht bis 16 Jahren hatten an vier Tagen jede Menge Spaß beim Erlernen der Basketballtechniken, bei Wettbewerben und Spielen.

Highlight war der Besuch von zwei Basketballprofis derBasketball Löwen Braunschweig, die fleißig Fragen beantworteten, Autogramme schrieben und zeigten, dass man auch aus dem Sitzen von der Mittellinie her treffen kann. Außerdem gab es einen Workshop über gesunde Sporternährung und am Ende kleine Preise für die fleißigsten Camper.

2019 Rollkunstlauf Interland Foto GruppeTV Jahn-Quartett unterwegs in der Schweiz

Kürzlich fand in Basel der traditionelle Interlandcup im Rollkunstlaufen statt. Dieses Jahr war er von Highlights geprägt: die größte Teilnehmerzahl aller Zeiten, erstmals Teilnehmer aus Südamerika und die Anwendung des neuen RollArt-Wertungssystems.

Die vier vom deutschen Rollsport- und Inline-Verband nominierten Wolfsburgerinnen Nica Milou Pflaum ( Minis), Victoria Benhard, Anne Sophie Schiefer (beide Cadetten) und Denise Dannehl (Junioren) machten die Sache unter Betreuung der Trainerinnen Alina Kanitzky und Carola Wendt-Pflaum gut und trugen mit ihren Ergebnissen zum zweiten Platz für Deutschland in der Länderwertung bei. In den großen Starterfeldern mußten sie v.a. mit den favorisierten spanischen und italienischen Konkurrentinnen auseinandersetzen.

Bei ihrem ersten internationalen Einsatz beeindruckte 10jährige Nica Milou Pflaum mit einer sehr schönen Kür, die mit einem siebenten Platz belohnt wurde.
Bei den Cadetten konnte sich Anne Sophie Schiefer mit sportlich und künstlerisch hochklassigen Programmen einen tollen Silberrang erlaufen. Victoria Benhard verlor leider nach aussichtsreicher Kurzkür - Position in der Kür noch Plätze und erreichte am Ende den 15. Rang.

Denise Dannehl überzeugte v.a. mit einer schönen Choreographie und zeigte die zweitbeste Kür bei den Junioren, damit konnte sie sich noch um drei Plätze auf Rang 7 im Endergebnis verbessern.
Mit den gesammelten Erfahrungen zum neuen Wertungssystem geht es nun für die Leistungssportler in das Wintertraining. Für einige von ihnen stehen komplett neue Programme, für viele andere verschiedene Änderungen in den Küren auf dem Programm, bevor im Frühjahr die neue Saison startet.

Aushang Lasst mich teilhaben 1Die Lebenshilfe Wolfsburg, eine unserer Partnereinrichtungen, benötigt unsere Unterstützung: Die Lebenshilfe bewirbt sich um einen Förderpreis, um mehr niedersachsen- und auch deutschlandweite Turniere für Menschen mit und ohne Behinderung durchführen zu können. Unter dem Projektnamen "Lasst mich teilhaben - inklusive Turniere" hat sich die Lebenshilfe beworben und benötigt nun im Zeitraum 7. bis 23. Oktober möglichst viele Stimmen.

Abgestimmt werden kann hier: 

https://www.sport-thieme.de/aktionen/70jahre?entry=93882

Wir bitten alle Jahner, sich an der Abstimmung zu beteiligen und damit die Lebenshilfe zu unterstützen!

2019 Rock Your Contest FDC 1Am letzten Wochenende gingen die „Flava Dance Crew-Kids und Teens“ zum letzten Mal in diesem Jahr auf die Wettkampffläche. Bei „Rock Your Contest“ in Wolfenbüttel traten 70 Teams in verschiedenen Disziplin wie Videoclip-/ Showdance, Hip Hop, Streetstyle, Jazz- und Moderndance gegeneinander an. In der Sichtungsrunde überzeugten beide Crews das Publikum und die Jury mit ihren aktuellen Showmixes und wurden anschließend der Kategorie Fortgeschritten zugeteilt. Weiter ging es für die Flava Dance Crew-Kids und Flava Dance Crew-Teens im Finale um den Sieg.
Die FDC-Kids überzeugten die Jury mit ihrer Synchronität, dynamischen Positionswechseln in den Choreografien und einem auf die Choreografien abgestimmten Musikmix. Am Ende ließ die Crew viele ihrer Konkurrenten hinter sich und wurde mit einem hervorragenden 2. Platz belohnt.

2019 Rock Your Contest FDC 2Weitere ging es mit dem Finale der FDC-Teens. Ein letztes Mal mobilisierten die fünf Tänzerinnen und Tänzer alle Kräfte und gingen bei ihrer Darbietung bis an ihre Leistungsgrenze. Kräftige Bewegung und rasante Stellungswechsel rissen das Publikum mit. Auch der Freestyle der Boys und Girls wurde bejubelt. Belohnt wurde diese tolle Leistung mit einem super 5. Platz.
Mit diesen tollen Ergebnissen schlossen die „Flava Dance Crew-Kids/Teens“ die Saison 2019 ab. Weiter geht es in 2020 mit neuen Choreografie und fetzigen Beats.

2019 Rollkunstlauf Nds.KürpokalRollkunstläufer des TV Jahn holen 9 Medaillen

Mit 27 Sportlerinnen und Sportlern in den verschiedenen Leistungs- und Breitensportklassen gingen die Trainerinnen Carola Wendt-Pflaum und Simone Schmidt am vergangenen Wochenende in Hameln-Afferde an den Start beim Niedersächsischen Kürpokal. Zum Ende der Saison ist dies ein Wettbewerb, der den Kadersportlern zur erneuten Leistungsüberprüfung dient und den Nachwuchstalenten eine Möglichkeit zur Sichtung gibt. Für die in der vorderen Hälfte eines Breitensportwettbewerbes Platzierten gilt, in der kommenden Saison eine Klasse höher zu starten.
Besonders im Leistungssportbereich konnten die Starterinnen des TV Jahn Wolfsburg erneut überzeugen: von 6 Altersklassen konnten drei gewonnen werden und in zwei weiteren zweite Plätze errungen werden. Denise Dannehl (Junioren), Anne Sophie Schiefer (Schüler A) und Nica Milou Pflaum (Schüler C) konnten Goldmedaillen mit nach Hause nehmen, Melina Schell (Schüler B) und Lia Barkowsky (Schüler D) holten Silber.
2019 Rollkunstlauf Nds.Kürpokal 2Die Medaillenbilanz wurde durch die Siege von Pablo Marazza und Ilja Wunder sowie die dritten Plätze von Darja Wunder und Anastasia Zeller abgerundet.
Weitere gute Plazierungen erreichten Sabrin Amiri, Nela Aulig und Lara-Ina Schöpp (Platz 4), Lisa Hördt (5), Nele Ballüer (6), Taissija Rudoj und Lia Siragusa (7), Mia Hadzalic und Leoni Wiesner (8), Viktoria Michel, Hana Hercegija und Paula Flock (10), Finya Henley (11),Mila Hamburg und Aylin Akyol (12), Mia-Sophie Gregus und Anouk Zimmermann(14) und Amelie Zoe Bräutigam (20) in den zum Teil sehr großen Starterfeldern.
Für die Breitensportler steht Ende Oktober noch der Wilhelm -Horz-Pokal als wichtigster Nachwuchswettkampf in Niedersachsen auf dem Plan.
Und für vier Läuferinnen geht es auf Grund ihrer guten Leistungen auf den diesjährigen nationalen Meisterschaften noch in zwei Wochen zum Interlandcup nach Basel (Schweiz). Hier werden sich Denise Dannehl, Anne Sophie Schiefer, Victoria Benhardt und Nica Milou Pflaum mit hochkarätiger europäischer und südamerikanischer Konkurrenz messen.

Zum Seitenanfang