Gesper rtAufgrund von technischen Problemen ist die Sporthalle der Neuen Schule Wolfsburg vorübergehend für den Sportbetrieb gesperrt worden.

Davon sind vor allem die Basketball- und die Volleyballabteilung massiv betroffen.

Folgende Regelungen konnten bisher getroffen werden (gültig ab 11. Februar):

montags

Volleyballtraining entfällt.

Basketball-wu16 trainiert zusammen mit der mu16-1 in der Sporthalle Ratsgymnasium (18.30 - 20.00 Uhr)

dienstags

Basketball: das Training der mu14-2 entfällt

Basketball: das Training der mu16-1 findet in der Turnhalle Ratsgymnasium (oben) statt (18.30 - 20.00 Uhr)

Skigymnasitk: Laagbergschule 19.30 - 21.00 Uhr

Basketball: Herren 1 - Sporthalle Ratsgymnasium 20.00 - 22.00 Uhr

mittwochs

Basketball u10 - das Training entfällt

Basketball wu14 und wu16 trainieren zusammen in der Turnhalle Laagbergschule 18.00 - 19.30 Uhr

Basketball Herren 2 trainiert 20.00 - 22.00 Uhr in der Sporthalle Ratsgymnasium

donnerstags

Volleyball Teamtraining ist in der Eichendorffschule (Frauenteichstraße, neue Halle) 17.00 - 19.00 Uhr

Basketball: mu14-2 trainiert zusammen mit mu12 in der Sporthalle Ratsgymnasium (17.00 - 18.30 Uhr)

Basketball: mu16-1 trainiert zusammen mit mu18 in der Sporthalle Ratsgymnasium (18.30 - 20.00 Uhr)

Basketball: Herren 1 - Sporthalle Ratsgymnasium 20.00 - 22.00 Uhr

freitags

Volleyball (alle Gruppen) trainiert in der Sporthalle Ratsgymnasium 17.00 - 20.00 Uhr (nähere Einteilung folgt)

Basketball u10 trainiert in der Turnhalle Ratsgymnasium 17.00 - 18.30 Uhr

Basketball wu14 trainiert in der Eichendorffschule (Frauenteichstraße, neue Halle) 18.00 - 19.30 Uhr

Basketball Freizeitgruppe: Sporthalle Ratsgymnasium 20.00 - 22.00 Uhr

201208 R K by Ferdinand Lacour pixelio.deZu unserer großen Kinderfaschingsparty laden wir am Sonntag, 17. Februar, in der Zeit von 15.00 - 18.00 Uhr alle Piraten, Prinzessinnen, Indianer und Feen herzlich in den CongressPark ein.

Zusammen mit Eltern und Großeltern können sich die Kinder bei fetziger Musik, auf Hüpfburgen und bei kleinen Spielen so richtig austoben. Natürlich wird es wieder den größten Bonbonregen Wolfsburgs geben.

Außerdem können die Kinder Auftritte unserer HipHop-Tänzer, der Cheerleader sowie der Capoeira-Tänzer bewundern.
Eintrittskarten gibt es zum Preis von € 5,50 pro Person nur an der Tageskasse.

(Foto: Pixelio)

2018 Orientierungslauf DehnenDas Jahr 2018 hat den Orientierungslauf im TV Jahn weiter vorangebracht.

Regelmäßiges Training
Die Zahl der Aktiven liegt aktuell bei 24, davon 12 Erwachsene und 12 Kinder/Jugendliche, die regelmäßig am wöchentlichen Training teilnahmen. Damit gehören wir mittlerweile zu den größeren Orientierungslaufsparten in Niedersachsen. Die große Spreizung in Alter und Erfahrung macht eine optimale Gestaltung des Trainings nicht immer ganz einfach, aber alle sind mit Spaß und viel Einsatz dabei.
Ein immer spürbarer werdendes Problem ist die sehr geringe Anzahl an kartierten Waldgebieten, die uns effektiv zur Verfügung steht. Genehmigungen und Kartenaufnahme und -aktualisierung sind kompliziert und zeitintensiv. Daher sind wir sehr froh und dankbar, dass der Leistungsstützpunkt Harz und der Braunschweiger MTV uns hin und wieder zu ihrem Training eingeladen haben. So konnten wir die unverzichtbare Anwendung und Verfeinerung unserer Techniken in wechselndem Gelände gewährleisten.
Außerhalb des „offiziellen“ Trainingsprogramms haben einige von uns in den Ferien durch die Teilnahme an internationalen Mehrtageswettkämpfen sich besonderen Herausforderungen gestellt.

Erfolge auf Landesebene
Aufgrund der regen Wettkampfteilnahme hat sich viel Wettkampferfahrung entwickelt und es sind einige sportliche Erfolge zu vermelden.
Auf Landesebene haben wir einen großen Schritt nach vorne gemacht und belegen drei erste, drei zweite und einen dritten Platz in der Landesrangliste. Auch einige Medaillen bei Landesmeisterschaften waren drin:
• Sprintdistanz: Gold in D12, Gold und Silber in H12
• Mitteldistanz: Gold in D12, Bronze in H12 und H35, Silber in D65
• Langdistanz: Gold und Silber in D12, Gold in H12, Silber in H35 und D65.
• Mannschaft: Silber in D14
• Staffel: Silber und Bronze in H14.
(Hier sind die Ergebnisse von Familie Weigert eingerechnet, die erst im laufenden Wettkampfjahr zum TV Jahn gewechselt ist.) Das sind 15 Medaillen auf Landesebene, eine reife Leistung, die sich im nächsten Wettkampfjahr durch erweiterte Aufstellungsmöglichkeiten im Bereich der Mannschafts- und Staffelwettkämpfe sicher noch steigern lässt.
Sechs unserer Kinder waren 2018 im Landeskader und haben den 2. Platz Niedersachsens im Jugendländervergleichskampf mit verteidigt. Wir sind zuversichtlich, dass alle sechs auch für 2019 wieder nominiert werden.

Bundesebene
Perspektivisch streben wir natürlich auch noch mehr Erfolge auf nationaler Ebene an. Bei den Erwachsenen ist Birgitt Michel seit Jahren ungebrochen auch international weit vorne dabei und hält aktuell den dritten Platz der Bundesrangliste in D70. Bei fünf weiteren Erwachsenen, allesamt Quereinsteiger im Orientierungslauf, sind solche Erfolge noch in weiter Ferne. Durch entsprechenden Trainingseinsatz und Sammeln von Erfahrungen bei Bundesveranstaltungen, zu denen sie die Kinder fahren, ist aber eine Platzierung jeweils in der oberen Hälfte der Bundesrangliste innerhalb von 5 Jahren durchaus realistisch.

Ausblick auf 2019
Der Trainingstermin am Samstagvormittag hat sich bewährt und wird beibehalten. Eventuell wollen wir phasenweise unter der Woche zusätzlich ein speziell leistungsorientiertes Training einrichten, was aber terminlich nicht ganz leicht zu realisieren ist. In jedem Fall werden wir die bewährte Zusammenarbeit mit dem Leistungsstützpunkt Harz und dem Braunschweiger MTV fortsetzen.
Im kommenden Frühjahr werden wir eine Laufkarte durch einen professionellen Kartenaufnehmer erstellt bekommen. Dafür haben wir eine Förderzusage über 70% der Kosten durch den Förderverein Orientierungslauf erhalten. Ziel ist es, auf dieser Karte 2020 selbst eine Landesmeisterschaft auszurichten.

Bereits in diesem Jahr werden wir im Juni die von der Landesschulbehörde veranstalteten Schul-OL-Wettkämpfe im Allerpark mit Karten und Know-How unterstützen. Vielleicht schaffen wir auch eine Beteiligung am World Orienteering Day im Mai, aber das steht noch in den Sternen.

Im Wettkampfbetrieb wird 2019 ein spannendes und anstrengendes Jahr. In diesem Jahr wird es auf Landesebene eine Trennung von Landesranglistenläufen und Landesmeisterschaften geben, so dass insgesamt eine höhere Zahl von Starts anfällt. Zum Jugendländervergleichskampf wird es diesmal nach Bayern gehen. Die Kinder (+ begleitende Erwachsene) sollen angesichts der Erfolge im vergangenen Jahr nun auch verstärkt an nationalen Wettkämpfen teilnehmen.

 

2019 Ehrung Karl HeckFür sein jahrelanges herausragendes ehrenamtliches Engagement für den Sport wurde Karl-Heinz Heck mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde erhielt er am Mittwoch aus den Händen des Oberbürgermeisters Klaus Mohrs die höchste bundesdeutsche Auszeichnung verliehen.

Karl-Heinz Heck ist seit 50 Jahren Mitglied des TV Jahn und ist mit seinen 79 Jahren immer noch als Übungsleiter von Gymnastikgruppen aktiv. Im Turnkreis Gifhorn-Wolfsburg war er jahrelang Oberturnwart, stellvertretender Vorsitzender und zuletzt Vorsitzender. Seit 2016 ist er Ehren-Vorsitzender des Turnkreises.

Der TV Jahn gratuliert ganz herzlich zu dieser Auszeichnung! 

2018 Judo Weihnachtsfeier 1Die Judosparte richtete am 09.12.18 ihre Weihnachtsfeier für die kleinen Judoka aus. Traditionell dürfen hier auch die ganz kleinen Judoka kämpfen und können Vereinsmeister werden. Auch in diesem Jahr wurden wieder Judoka geehrt, die sich im Jahr 2018 durch besondere Leistungen verdient gemacht haben.
Unter den neugierigen Augen von Eltern, Großeltern und Freunden konnten die jüngsten Kämpfer zeigen, was sie bereits gelernt hatten. Zur Belohnung für die Leistungen auf der Matte kam dann auch der Weihnachtsmann und verteilte bunte Weihnachtstüten an die jungen Sportler.
Eingeteilt in Alters- und Gewichtsnahe Gruppen ging es auf die Matten. Die Gruppen hatten lustige Namen wie Sterne, Nikoläuse, Tannenzapfen oder Rentiere. Der SV 04 Rohrberg war eingeladen und mit einigen Kämpfern am Start, was die Jahn Kämpfer sehr freute.
Auch in diesem Jahr organisierte Familie Schweigert wieder eine Tombola mit vielen tollen Preisen und rundete damit die gelungene Veranstaltung perfekt ab.

Dieses Jahr standen bei der Vereinsmeisterschaft auf dem Treppchen:

Platz drei / Bronze:
Frederik Rabsch, Theodor Rabsch, Michael Godunov, Rasti Mirca, Phil Enzi, Lukasz Langos, Hanns Wietschel, Maximilian Seifert, Sara Sophi Scholl, Phillip Junker, Jan Bahr, Evelyn Schober, Steven Berent und Marek Langos.

Platz zwei / Silber:
Sipan Mirza, Eva Velasco, Lennox Thiel, Konrad Preussner, Zoe Wilde, Jakov Sharkowski, Jonas Peters, Bendix Petter, Elina Ulrich, Dennis Kappelmayer, Nora Bahr, Lukas Peters, Valerij Geinbichner, Felix Türling und Tanina Arnold.

Platz eins / Gold:
Sara Velasco, Leon Noah Hermann, Nikita Reisch, David Ehmann, Max Bayev, Adan Sokol, Anna Sophia Leupold, Klara Rabsch, Carl Paschke, Maximilian Preußner, Luan Sabatino, Wenzel Fischer, Lisa Wehlauer, Jeremy Akonnor, Mark Daniel Leupold, Domenik Dannehl, Sebastian Langos und Lina Bellmann.

Für herausragende sportliche Leistungen 2018 wurden Klara Rabsch und David Ehmann geehrt. Ebenfalls für sportliche Leistung wurde die gemischte U12 Mannschaft ausgezeichnet, die 2018 Bezirksmeister wurde. Zur Mannschaft gehören: Simon Spichalski, Nora Bahr, Valerij Geinbichner, Mohamed Mabrouki, Omar Mabrouki, Jeremy Akonnor, Maximilian Seifert, Lisa Wehlauer und Lina Bellmann.
Eine besondere Auszeichnung ging an Tim Fröbe. Als fleißigster Helfer hat er 2018 neben seinen Trainingseinheiten die kleinen Kämpfer auf Turniere begleitet und die Judosparte enorm unterstützt. Als Dank für Ihre Leistungen erhielten die Geehrten Kinogutscheine.

Da das Jahr 2018 dem Ende zugeht, an dieser Stelle ein großes Danke an all die helfenden Hände, die unsere Sparte auch im Jahr 2018 tatkräftig unterstützt haben. Natürlich auch an all die kleinen und großen Judoka, die dieses Jahr wieder tolle Kämpfe abgeliefert haben.
In diesem Sinne wünsche ich allen eine besinnliche Weihnacht und freue mich auf das nächste Jahr. 

2018 Judo Weihnachtsfeier 2

2018 Judo Weihnachtsfeier 3

2018 Judo Weihnachtsfeier 4

2018 Eiskunstlauf CupGelungener Saisonauftakt für die Eiskunstläufer des TV Jahn

Alljährlich findet am ersten Dezemberwochenende der Norddeutsche Kürwettbewerb der Eiskunstläufer statt. Am Anfang der Saison nutzen die Läufer aus Bremen, Hamburg, Berlin und Niedersachsen diesen Wettbewerb als erste Standortbestimmung. Mit 29 Teilnehmerinnen im Alter von 6 bis 61 Jahren stellte der TV Jahn Wolfsburg die größte Mannschaft. Begleitet von den Trainerinnen: Swetlana Vöhringer, Anna und Michelle Kämmerer, gingen alle hochmotiviert in Braunlage an den Start.
Bei den Erwachsenen holte Martina Vogs Gold, Valeria Hamburg Silber und Magdalena Strzelecka-Salzer Bronze.
Einen weiteren Sieg erlief sich Lisa Hördt bei den Küken. Hier erreichte Mia Hadzalic Platz 3. In der offenen Klasse gewann Melina Biller. Amelie Bräutigam komplettierte den Erfolg mit Rang 3.Kim Bendig lief bei den Minis auf Platz 3. Die Anfänger starteten in vier Gruppen. Hier holten Nele Ballüer und Sabrin Amiri jeweils Bronze.
Bei den Fortgeschrittenen belegten Leoni Wiesner und Eve Kobylka die Plätze 1 und 3. Anne Sophie Schiefer komplettierte die Erfolge mit einem Sieg in der Kürklasse 5.

Die weiteren Platzierungen:
Platz 4: Anastasia Karaterzidis (Anfänger)
Leslie Zepner (offene Klasse)
Bayaan Sabbagh ( Kürklasse 7)
Mila Hamburg (Kürklsse 8)
Platz 5: Lana Mohammed-Ameen (Küken)
Malea Wezel (Küken)
Anastasia Zeller (offene Klasse)
Taissija Rudoj (Fortgeschrittene)
Platz 7: Hana Herceglija (Küken)
Jamila Balti (Anfänger)
Kelly Aubin (offene Klasse)
Platz 9: Vivien Koch (offene Klasse)
Eva Maria Canta Alcaide (Küken)
Platz 11: Lea Moor (Minis)

 

2018 Rock n Roll Dresden2018 2Platz 1 beim 11 Striezel-Cup 2018
Am 08.12.2018 fand ein weiteres Turnier der Nord Cup Serie in Dresden statt.
Dort belegten Julia und Jan den 1 Platz, Alina und Stefan tanzten sich auf Rang 4,
der zweithöchsten Tanzklasse Deutschlands, der B Klasse.

Gut vorbereitet machten sich die Tanzpaare der Rock´n´Roll Cats vom TV Jahn Wolfsburg
auf zum dritten Wettkampf nach Dresden.

Trainer Ralf Kolodinski, mehrfacher Gewinner der Nord Cup Rangliste, brachte seine ganze Erfahrung mit in den Wettkampf und betreute seine Paare.
Durch eine gute Leistung beider Tanzpaare in der Vorrunde waren alle gespannt,
wie sie das Finale bestreiten würden.
Die Zuschauer feuerten die Tänzer an und puschten sie so zu optimaler Tanz und Akrobatik Leistung.
Mit Platz 1 für Alina Teetzen und Stefan Schulz nach der Fußtechnik war der Grundstein für die Akrobatikrunde gelegt.
Julia Birkholz mit Jan Marc Jacobi lagen nach der Fußtechnik auf Platz 2.
Nun kam die entscheidene Akrobatikrunde, in der die Paare ein Element ( Vorrunde 5,Endrunde 6) mehr zeigen mußten.
Alina und Stefan hatten im Akrobatikelement Berliner einen Fehler und rutschten somit auf Platz 4 zurück.
Jan und Julia rockten sich nach ganz nach vorne und konnten das Turnier für sich entscheiden.
In der Rangliste belegen Jan und Julia Platz 1.
Alina und Stefan zur Zeit auf dem sechsten Platz.

Fußtechnik und Akrobatik waren auf den Punkt gut getanzt und somit waren sich endlich mal die Wertungsrichter einig.

 

 

2018 Tennis Kleinfeld2018 SiegerAm ersten Advent fand das dritte Turnier der Tennis-Kleinfeld-Turnierserie statt. 17 Mädchen und 28 Jungen der Altersklassen U 8 bzw. U 10 hatten sich in der Tennishalle Am Bötzel eingefunden. Viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen kamen aus der Region Gifhorn - Helmstedt – Wolfsburg. Aber einige reisten auch aus Braunschweig, dem Raum Celle, Hildesheim und Wolfenbüttel an. Das Organisationsteam, bestehend aus Dirk Gerono, Andrea Löbbert, Milan Pesicka und Michael Preussner, war mit dem Zuspruch zufrieden und überraschten die Teilnehmer mit einer vielfältigen Tombola.

In einer Vor- und einer Finalrunde, jeweils im Gruppenmodus ausgespielt, konnten die jungen Spieler und Spielerinnen viel Matchpraxis sammeln. Auf den zehn Kleinfeld-Spielfeldern wurden alle Platzierungen ausgespielt. Eine unentbehrliche Hilfe waren wieder einmal die vierzehn Jugendlichen des TV Jahn Wolfsburg, die den ganzen Tag als Schiedsrichter im Einsatz waren. In einer großen Siegerehrung am Nachmittag erhielten alle Teilnehmer Medaillen. Für die vier Erstplatzierten gab es Pokale und Sachpreise. Durch die Tombola konnten auch die weniger erfolgreichen Spieler oder Spielerinnen mit interessanten Gewinnen nach Hause fahren. Darüber hinaus wurden Punkte für die Masterwertung vergeben. Im Januar findet das nächste Turnier beim TC Schwülper statt, bevor das letzte Qualifikationsturnier im März bei TC GW Gifhorn durchgeführt wird. Für die acht Besten in jeder Altersklasse endet die Turnierserie mit dem Master, das am 24. März 2019 wiederum beim TV Jahn Wolfsburg ausgetragen wird.

2018 Tennis Kleinfeld2018 Sieger 3

2018 Tennis Kleinfeld2018 Sieger 2

2018 Tennis Kleinfeld2018 Sieger 3

 

 

 

 

 

Juniorinnen U 8

  1. Platz Valentina Lange, TC Schwülper
  2. Platz Emma Weyer, VfR Weddel
  3. Platz             Maris Kruck, SV Meinersen
  4. Platz Leyla Erarslan, TSG Königslutter

Junioren U 8

  1. Platz Leo Delgado, TC Schwülper
  2. Platz Karol Sabien, MTV Wolfenbüttel
  3. Platz Cedric Wagner, TV Jahn Wolfsburg
  4. Platz Simon Meinecke, TC GRE Eintracht Hildesheim

Juniorinnen U 10

  1. Platz Gloria Lokaj, MTV Wolfenbüttel
  2. Platz Hanna Dölger, TC Schwülper
  3. Platz Nancy Lee Faber, TC Fallersleben
  4. Platz Antonina Sabien, MTV Wolfenbüttel

Junioren U 10

  1. Platz Paul Wolowski, TC GW Gifhorn
  2. Platz Jonas Birkenbach, TV Jahn Wolfsburg
  3. Platz Max Brückner, TSV Denstorf
  4. Platz Theo Schwarz, TC GW Gifhorn

Zum Seitenanfang