Kettlebells

 

 

 

 

Mehrere neue Fitness-Angebote beginnen nach den Herbstferien:  

  • BodyWorkout: mittwochs, 18.00 - 19.00 Uhr, Sportzentrum Jahn-Stadion Halle 3, Leitung Kristin Kugler
  • HIIT & Core: mittwochs, 19.00 - 20.00 Uhr, Sportzentrum Jahn-Stadion Halle 3, Leitung Laureen Gull
  • Functional Fit: mittwochs, 20.00 - 21.00 Uhr, Sportzentrum Jahn-Stadion Halle 3, Leitung Laureen Gull
  • Body Weight: freitags, 17.30 - 18.30 Uhr, Sportzentrum Jahn-Stadion Halle 1, Leitung Laureen Gull
  • X-Workout: freitags, 18.30 - 19.30 Uhr, Sportzentrum Jahn-Stadion Halle 1, Leitung Laureen Gull

 

2018 Streetdance HerbstferienFür Tanzbegeisterte bot der TV Jahn Wolfsburg unter der Leitung von DTB-Dance-Trainer Stefan Jähne Schülern im Alter von sechs bis 11 Jahren während der Herbstferien einen zweitägigen Workshop an.
Hier konnten sich die Kids so richtig austoben und in verschiedene Tanzstile hineinschnuppen. Beim lockeren Warm-Up zum Song „Calypso“ gab es mit lockerem Hüftschwung zu lateinamerikanischer Musik einen Einstieg in die Welt von ZUMBA-Kids.

Weiter ging es mit dem Song zu „Wenn Sie tanzt“ von Culcha Candela“, wo es darum ging die einzelnen Textinhalte in Bewegung umzusetzen. Diese Aufgabe meisterten die Kids mit Leichtigkeit und hatten sichtlich Spaß dabei.
Das Highlight aber war die Choreografie zum Song „This Is Hip Hop“, wo mit einfachen, aber kraftvollen Tanzbewegung zu fetzigen Beats die Tanzfläche gerockt wurde.

2018 Streetdance JuliusClubJunge Lesefans tanzten Hip Hop und Streetdance 

Nicht nur spannende Bücher sondern auch coole Tanzaktionen standen in den Herbstferien in der Stadtbibliothek auf dem Programm.

Tanztrainer Stefan Jähne von „Rhythm of Motion“ bot im Rahmen des niedersachsenweiten Leseförderprojektes „Julius-Club“ in Kooperation mit dem TV Jahn Wolfsburg an zwei Nachmittagen Streetdance, Hip Hop und Partytänze für 11 – 14-jährige Lesefans.
„Nachdem der Workshop in den Sommerferien entfallen musste, freuen wir uns, dass wir diesen Nachholtermin anbieten konnten.“ so der Trainer.

Nach kurzer Vorstellungsrunde ging es mit einem lockeren Warm-Up zum Partytanz „Calypso“ mit einfachen Schritten gleich richtig los.

Zum Einstieg ging es dann an eine einfache Choreografie zum Song „Nur wenn sie tanzt“ von Culcha Candela. Trainer Stefan Jähne vermittelte mit leicht zu lernenden Steps und Moves Grundlagen angesagter Tanzstile und sorgte für den richtigen Groove. Hier sollte gezielt der Text vertanzt werden. Schnell zeigte sich, wer schon Tanzerfahrung hatte. „Einige Lesefans tanzen mittlerweile auch in meinen Vereinsgruppen. Umgekehrt sind meine Tänzer durch die Workshops in die Bibliothek gekommen.“ freut sich Trainer Stefan Jähne, der bereits zum dritten Mal im Ferienprogramm dabei ist.

Anschließend wagten sich die 12 Mädchen und Jungen an eine anspruchsvolle Hip Hop-Choreografie zum Song „This is Hip Hop“ mit ausdrucksstarken Bewegungen zu harten Beats. Hier wurden die Schritte komplexer und erforderten mehr Körperkoordination. „Die Jugendlichen sollen den Beat fühlen.“ erläutert Stefan Jähne, der den speziell zusammengeschnittenen Tanzmix in verschiedenen Tempo anbot.

Der Trainer gab stets Hilfestellung und legte Wert auf Arbeit in kleinen Gruppen, wobei Tanzerfahrene den Neulingen unter die Arme griffen: “So lernen sich die Jugendlichen kennen und entwickeln Teamgeist.“ Besondere Herausforderung war das selbständige Zählen der Schrittfolgen.
Selbst in den Pausen mit kalten Getränken und kleinen Naschereien vom Bibliotheksteam waren die Tanzbegeisterten kaum zu bremsen. Nach zwei schweißtreibenden Stunden konnten die Teilnehmer schon die ersten Choreografieblöcke mit nach Hause nehmen.

Am zweiten Tag wurden nach lockerer Wiederholung die Schrittfolgen der Hip-Hop-Choreografie weiter ausgebaut und steigerten sich im Tempo. Die Jugendlichen hatten zuhause fleißig geübt, stellte der Trainer begeistert fest, und so kam man schnell weiter voran. Hierbei stand nicht Perfektion, sondern Spaß am Tanzen im Vordergrund und so trauten sich auch Neulinge in die erste Reihe. Wieder legten sich die Teilnehmer richtig ins Zeug und brachten dann zum Ende noch einmal alle drei Choreografien gemeinsam auf die Tanzfläche.

2018 Cheer 2007LM2007 32Zu einem Schnuppertraining lädt unsere Cheerleading-Abteilung am Samstag, 27. Oktober, alle Interessierten in die Sporthalle des Theodor-Heuss-Gymnasiums ein.
In der Zeit von 13.00 - 14.30 Uhr können sich Kinder im Alter von fünf bis 11 Jahren anschauen, was Cheerleading bedeutet, während von 15.00 - 16.30 Uhr ältere Kinder im Alter von elf bis 15 Jahren erfahren, welche Bewegungen, Tänze und Akrobatiken die Cheerleader absolvieren.

Jugendliche ab 15 Jahren haben ab 17.00 Uhr die Möglichkeit, im Team der Honeybees Seniors hineinzuschnuppern und direkt mitzumachen.

Rückfragen und Anmeldungen sind über den Headcoach Steffen Grabe unter 0171-2813594 möglich.

2018 Pippi WeihnachtsmärchenZur traditionellen Weihnachtsfeier laden wir am Sonntag, 9. Dezember, alle Wolfsburger Kinder, ihre Eltern und Großeltern in das Theater ein.
Gezeigt wird ab 14.30 Uhr das Stück "Pippi Langstrumpf", im Anschluss kommt der Weihnachtsmann und verteilt Süßigkeiten an die Kinder.

Der Kartenvorverkauf startet am Mittwoch, 7. November, in der Zeit von 15.00 - 17.30 Uhr in der Geschäftsstelle des TV Jahn am Klieverhagen 26 b.
Ab dem 8. November findet der Kartenverkauf zu den regulären Geschäftszeiten montags bis donnerstags 9.00 - 12.00 Uhr und montags und mittwochs auch 15.00 - 17.00 Uhr statt.

Die Eintrittskarten kosten für Kinder 5,50 Euro und für Erwachsene 7,50 Euro. Es können keine Eintrittskarten reserviert werden.

2018 Judo Lengede 2Der TV Jahn Wolfsburg ist am Sonntag, 16.09.2018, mit je einer Mannschaft in der U10 und U12 in Lengede an den Start gegangen. Während die junge Mannschaft erst einmal Erfahrungen sammeln musste, räumte die U12 ab und wurde Meister.

In der U10 kämpften:
-24kg Theodor Rabsch, David Ehmann
-28kg Klara Rabsch, Lukasz Langos
-30kg Jakov Scharkovski
+30kg Jan Bahr, Bendix Petter

In jeder Gewichtsklasse konnte zwar mal ein Sieg verbucht werden, aber am Ende reichte es nur für Platz 4. Zwei Gewichtsklassen waren sogar unbesetzt, was die Teilnahme für die jungen Kämpfer zusätzlich erschwerte.

In der U12 kämpften:
-28kg Mohammed Mabrouki, Simon Spichalski
-31kg Omar Mabrouki
-34kg Valerie Geinbichner, Nora Bahr
-37kg Maximilian Seifert (eigentlich erst U10)
-40kg unbesetzt
-43kg Lina Bellmann
+43kg Jeremy Akonnor, Lisa Wehlauer

2018 Judo Lengede 1Im ersten Kampf gegen den BJC I holte die Mannschaft ein Unentscheiden raus. Gegen den BJC II und den SFV Europa gingen die Jahner als Sieger hervor. Dies reichte am Ende für den Gesamtsieg. Dieser war nur möglich aufgrund einer tollen Teamleistung. Auch diese Mannschaft hatte eine unbesetzte Gewichtsklasse zu kompensieren. Zudem kämpfte Maximilian seifert eine Jugend höher. Die Mädchen kämpften ebenfalls stark und setzten sich gegen die Jungs gegnerischer Teams durch.

Marina Bahr, Ute Bellmann und Jessica Rabsch standen ihren Schützlingen als Betreuer an der Matte zur Seite. Sie waren sehr zufrieden mit der Leistung beider Teams.

2018 Rollkunstlauf Bergedorf 18Eine kleine Gruppe von Rollsportlern des TV Jahn Wolfsburg startete am vergangenen Wochenende beim 32. Bergedorfer Kürwettbewerb 2018 in Hamburg. Die Läufer konnten hier noch einmal ihre Leistungen über die Landesgrenzen Niedersachsens hinaus testen.
Das Ergebnis war überragend! Von 12 möglichen Podestplätzen gab es am Ende des Wettbewerbes 4x Gold, 6x Silber und 1x Bronze.
Thessa Rahenbrock (Nachwuchsklasse Solotanz) erlief sich als Einzige im Tanzen, zur Freude ihres Trainers Matthias Bolz, die Goldmedaille. Anne Sophie Schiefer (Schüler A Solotanz) erkämpfte sich mit der Silbermedaille ebenfalls einen tollen Podestplatz. Bayaan Sabbagh und Leonie Wiesner starteten gleich in 2 Disziplinen. Bayaan freute sich über 1x Gold im Kürlaufen (Kunstläufer) und 1x Bronze im Solotanzen (Schüler B). Leonie erlief sich 1x Gold im Kürlaufen (Figurenläufer Gruppe 3.2) und 1x Silber im Solotanzen (Nachwuchsklasse).
Die 4. Goldmedaille konnte Ilja Wunder bei den Anfänger Jungen für sich verbuchen.
Die Kürläufer Nela Aulig (Anfänger Mädchen Gruppe 1), Mia-Sophie Gregus (Anfänger Mädchen Gruppe 3.1), Franziska Bloch (Anfänger Mädchen Gruppe 3.3) und Darja Wunder (Minis) glänzten mit Silber auf dem Podest.

Mit diesem tollen Ergebnis haben die Rollsportler des TV Jahn Wolfsburg mal wieder ihre Extraklasse bewiesen.

Weitere Platzierungen: Freiläufer Kür Gruppe 2 - Kim Laura Lening 9. Platz.

2018 Rollschuh Interlandcup18 1Vom 20.09. bis 22.09.2018 reisten die Jahnerinnen Emilia Li Michel, Victoria Benhardt und Merle Hagedorn mit ihrer Trainerin Saskia Nischan aus der Rollkunstlaufabteilung ihres Vereins nach Mierlo in den Niederlanden und kämpften dort um den Interland Cup 2018 im Team der deutschen Auswahlmannschaft.
Rund 140 Rollsportler aus den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Spanien, Großbritannien, Kroatien, Dänemark und Slowenien nahmen an diesem internationalen Wettbewerb teil.

Emilia Li überzeugte schon in der Kurzkür am Freitag mit Platz 1 und konnte in der Kür ihren Vorsprung ausweiten. Sie setzte sich gegen 19 Läuferinnen aus 8 Ländern durch und gewann souverän Gold in der Kategorie Cadet Ladies und somit ihre erste internationale Medaille im Kürlaufen (Einzel).
Merle Hagedorn ging das erste Mal international im Kürlaufen an den Start. Sie konnte sich in der Kurzkür mit Platz 7 gegen 19 Teilnehmerinnen bei den Youth Ladies behaupten. In der Kür verteidigte sie ihren Rang, kam aber auf Grund der Platzierungsvergabe auf den 8. Platz.
Victoria Benhardt lief bei den Espoir Ladies mit Rang 4 knapp am Treppchen vorbei. Bei 22 Teilnehmerinnen in dieser Gruppe war die Nervosität doch recht groß und sie kam nicht ganz so sauber durch ihre Kür wie erwartet.

Mit 3x Top Ten konnten unsere Rollkunstläuferinnen zu einem hervorragendem ersten Platz in der Länderwertung für Deutschland beitragen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis!

Zum Seitenanfang