2019 Judo Vereinsmeisterschaft 3Kürzlich richtete die Judosparte des TV Jahn Wolfsburg ihre traditionelle Vereinsmeisterschaft aus. Hier dürfen schon die ganz kleinen Judoka ab vier Jahren um den Titel Vereinsmeister 2019 kämpfen. Als befreundete Vereine waren Judoka aus Rohrberg und Gardelegen eingeladen.
So waren 66 junge Kämpfer am Start.

Vereinsmeister wurden: Sophie Fischer, Frederic Rabsch, Sara Velasco, Dvid Ehmann, Theodor Rabsch, Justus Harms, Emilia Ohleiser, Anastasia Ruchkin, Sara Deutschmann, Rasti Mirza, Peter Buller, Jakov Danilovski, Jennifer Mathiscig, Janine Herrigt, Lucas Peters, Nora Bahr, Alexander Sakisyan, Lina Bellmann, Sebastian Langos, Lisa Wehlauer, Christopher Meyer und Jessica Mathiscig.

2019 Judo Vereinsmeisterschaft 1Die Silbermedaille ging an: Elisa Ao, Ida Schweigert, Adrian Timm, Harri Buitkamp, Eva Velasco, Joana Jakobi, Sipan Mirza, Moritz Niehaus, Latta Schünemann, Aaron Brandt, Ricardo Hogrefe, Finn Poelmayer, Anna Sophia Leupold, Carlo Köhler, Alexander Ruchkin, Mark Daniel Leupold, Kai Brandt, Bridget Akonnor, Elina Ulrich, Jan Bahr und Melina Sakisyan.

Bronzemedaillen erkämpften sich: Tamme Töpperwien, Melia Doudou Mao, Tommy Smaditsch, Riddhi Pandya, Ilse Ewald, Jonathan Griese, Ben Kari, Elena Ao, Sabrina Hogrefe, Emil Srube, Leo Krüger, Emil Bühnemann, Simon Spichalski und Lukasz Langos.

Als erfolgreichste Kämpfer des Jahres 2019 wurden Lina Bellmann und Klara Rabsch geehrt. Weitere Ehrungen für besondere Leistungen gingen an Jakov Dailovski, Theoder Rabsch und Rasti Mirza.

2019 Judo Vereinsmeisterschaft 2Im Rahmenprogramm freuten sich alle anwesenden über eine gelungene Tombola mit spannenden Preisen, die Familie Schweigert organisiert hatte. Auch der Weihnachtsmann kam zur Freude der kleinen Kämpfer vorbei. Neben bunten Weihnachtstüten hatte der Weihnachtsmann auch ein Präsent für Spartenleiterin Inge Cloodt dabei, die dieses Jahr ihren dritten DAN erhalten hat.
Ein besonderer Augenblich war auch der Rückblick auf das zu Ende gehende Jahr. Inge Cloodt erinnerte daran, dass es die Judosparte des TV Jahn nunmehr seit 50 Jahren gibt. So kam es auch zustande, dass auf den Siegertreppchen teilweise die dritte Generation Kämpfer stand.

Zum Seitenanfang