2018 Dancing Christmas Header Special Guest

2018 Judo BEM 2Am 03.11. wurden in Braunschweig die Bezirkseinzelmeisterschaften ausgekämpft. 136 Judoka der Altersgruppen U9, U12 und U15 kämpften auf der Matte um den Titel des Bezirksmeisters. Der TV Jahn Wolfsburg war bei dem Wettbewerb mit 15 vereinseigenen Kämpfern am Start.
Betreuerin Inge Cloodt, Jessica Rabsch und Ute Bellmann unterstützten die Kämpfer an der Matte.


Die U9 ging als erstes an den Start. Mit Kämpfern, die noch viel Erfahrungen sammeln müssen, überraschte uns die “Kleinen” mit richtig tollen Leistungen.
Platz 4 ging an Michael Godunov. Ein junger Kämpfer, der noch Erfahrungen sammeln muss. Trotzdem überzeugte er und wurde mit einem guten vierten Platz belohnt.
Platz drei und damit Bronze ging an Max Bayev. Auch Max fehlt Wettkampferfahrung. Trotzdem erreichte er sensationell den dritten PLatz. Eine tolle und gelungene Vorstellung.
Platz zwei und damit Vizemeister wurden Sabrina Hogrefe und Theodor Rabsch. Erst im Finalkampf verlor Sabrina denkbar knapp. Eine grundsolide Vorstellung von ihr. Verdient den Titel des Vizemeisters geholt.Theodor musste im Finale gegen seinen Vereinskameraden David Ehmann antreten. Hier verlor er knapp das Vereinsduell und wurde Vizemeister. David Ehmann machte die Leistung der jüngsten Kämpfer perfekt. Der Sieg gegen seinen Kameraden Theodor Rabsch brachte David den Titel ein. Er überzeugte mit einer technisch guten Leistung.
Die U12 wollte an diese Leitungen natürlich anknüpfen. Gut vorbereitet ging es für unsere Kämpfer an die Matten.
Platz vier holten sich Ricardo Hogrefe und Maximilian Seifert.


2018 Judo BEM 1Platz zwei und damit den Titel des Vizemeisters holten sich Anna Sophia Leupold und Sarah Sophie Scholl. Beide zeigten eine beeindruckende Leistung. Sie wurde verdient Vizemeister.
Die Goldmedaille holten sich gleich zwei Kämpferinnen.Klara Rabsch und Lina Bellmann. Klara ließ ihren Gegnerinnen keine Chance. Sie dominierte alle ihre Gegner. Lina nutzte ihre Stärke im Bodenkampf und zeigte eine überzeugende Vorstellung.
Mark Daniel und Lisa Wehlauer schieden leider vorzeitig aus dem Wettbewerb aus.
Auch die U15 war gut vorbereitet. Das zeigte sich dann auf der Matte. Beide U15 Kämpfer dominierten ihre Gegner und sicherten sich den Titel.
Bridget Akonnor kämpfte sich ohne Gefährdung bis in das Finale durch. Hier entschied sie den Kampf ganz klar für sich und holte sich verdient den Titel.
Domenik Dannehl war auch zu keiner Zeit gefährdet. Er setzte sauber und konzentriert seine Techniken an. Seine Gegner konnten ihm nicht das Wasser reichen.

Der TV Jahn Wolfsburg stellt somit fünf Bezirksmeister und vier Vizemeister. Ein tolles Ergebnis. Die Betreuer sehen in vielen der Kämpfer noch großes Potenzial. Den Kämpfern zu ihren tollen Ergebnissen einen herzlichen Glückwunsch.

Zum Seitenanfang