2019 Rollkunstlauf HorzpokalAm vergangenen Wochenende fand in Einbeck der wichtigste Breitensportwettbewerb im Rollkunstlaufen statt. Der Wilhelm-Horz-Pokal ist ein Mannschaftswettbewerb für die Nachwuchsläufer in den Klassen Minis bis Figurenläufer. Der TV Jahn Wolfsburg ging mit 24 Startern in zwei Mannschaften an den Start. Insgesamt beteiligten sich 29 Mannschaften, die jeweils mit den Einzelresultaten Punkte für das Mannschaftskonto sammeln.

Unter der Betreuung der Trainerinnen Anna-Lina Ermakov und Simone Schmidt holten die Wolfsburger Talente 9 Medaillen, davon 4 Goldene.
Die jüngste Starterin, Kinga Soltysik, holte bei den Minis einen souveränen Sieg. Ebenso vergoldeten sich Sabrin Amiri, Ilja Wunder und Pablo Marrazza mit tollen Leistungen ihre Vorträge. Weitere Medaillen gingen an Nela Aulig, Anastasia Zeller (jeweils Silber) und Darja Wunder, Liona Schlaht sowie Melisa Gümüs (Bronze). Auch die weiteren guten Leistungen von Nele Böckelmann, Taissija Rudoj, Lia Siragusa, Melina Biller, Amelie Bräutigam, Anouk Zimmermann, Mia-Sophie Gregus, Lisa Hördt, Viktoria Michel, Hana Herceglija , Aylin Akyol, Diana Knaub, Nele Ballüer, Eva Alcaide und Alice Lieder sammelten kräftig Punkte und entschieden am Ende das knappe Rennen um Platz 2 zugunsten des TV Jahn. Der erstplatzierte Verein kann wegen einer fehlenden Pflichthalle den Wettbewerb nicht austragen und so fällt diese Aufgabe nun den Jahnerinnen zu. Im November 2020 werden also die Breitensportler Niedersachsens in Wolfsburg zu Gast sein.

Zum Seitenanfang