2019 Rollkunstlauf Deutsche Meisterschaft 2Merle Hagedorn und Anne Sophie Schiefer jeweils in 2 Disziplinen erfolgreich
Rollkunstlaufen: 9 Starter und 5 Medaillen

Kürzlich fanden in Ober-Ramstadt die Deutschen Meisterschaften im Rollkunstlaufen für die Disziplinen Kür und Solotanz statt. Auf Grund der guten Ergebnisse auf der Landesmeisterschaft waren 9 Sportlerinnen des TV Jahn in 5 Altersklassen und 2 Disziplinen vom niedersächsischen Verband nominiert worden.
Erstmals wurde auf einer großen nationalen Meisterschaft in Deutschland das neue Wertungssystem „RollArt“ angewendet mit einer Live-Einblendung der gewerteten Elemente und erreichten technischen Punkte. Dies war nicht nur für Sportler und Trainer, sondern auch für die Zuschauer eine spannende Neuerung und das nicht nur vor Ort, sondern auch für die Daheimgebliebenen, denn sportdeutschland.tv übertrug die Veranstaltung als Live-Stream.

Nach langer Zeit konnten auch die jüngsten Rollkunstläuferinnen, die Altersklasse Schüler D, wieder auf der DM an den Start gehen. Hier zeigten Lia Barkowsky und Lara Ina Schöpp, dass viel Potential in ihnen steckt. Sie erreichten die Plätze 7 und 12 und punkteten insbesondere mit den Komponenten, also den Noten für Ausführung, Darstellung und Choreografie.
Bei den Schülern C gelang Nica Milou Pflaum bei ihrer ersten Teilnahme auf einer DM eine nahezu fehlerfreie Kür, für die es am Ende Rang vier gab, nur ganz knapp an den Medaillenrängen vorbei.
Melina Schell (Schüler B) lag nach der Kurzkür auf Rang 18 und konnte sich mit einer guten Leistung und ausdrucksstarken Kür in einem großen Feld noch um zwei Plätze verbessern.

2019 Rollkunstlauf Deutsche Meisterschaft 1Die größte Leistungsdichte demonstrierte der TV Jahn bei den Schülern A. Anne Sophie Schiefer legte mit einer sehr guten Kurzkür und einer hohen Bewertung den Maßstab sehr hoch. Sie ging mit Ausgangsposition 2 in die Kür. Mit kleineren Fehlern folgten auf den Plätzen 3 und 4 Emilia Li Michel und Victoria Benhardt. Mit einer ebenso sauberen Kür konnte Anne den Anschluss an die Führende halten und ihren Vorsprung auf die Folgenden ausbauen und so verdient Silber gewinnen. Emilia hatte verletzungsbedingt nicht ihr ganzes Können auf die Bahn bringen können und Victoria unterlief ein ungewollter Regelverstoß, der wertvolle Punkte kostete. Sie verteidigten jedoch ihre Positionen. Drei Sportlerinnen einer Trainingsgruppe unter den ersten fünf in Deutschland ist schon eine sehr überzeugende Leistung!
Die Juniorinnen Denise Dannehl und Merle Hagedorn lieferten sich mit der Konkurrenz einen starken Wettkampf um die Plätze 2 bis 4. Beide überzeugten gleichfalls durch hohe Komponenten. Nach der Kurzkür lagen sie fast punktgleich auf den Plätzen 2 (Dannehl) und 3 (Hagedorn). Nach zwei Stürzen musste Denise jedoch mit dem undankbaren vierten Platz vorliebnehmen, während Merle den Bronzeplatz halten konnte und Silber um 1,5 Punkte nur sehr knapp verpasste.

Die Trainerinnen Simone Schmidt und Carola Wendt-Pflaum hatten vier Tage lang alle Hände voll zu tun und waren am Ende sehr zufrieden mit den erreichten Ergebnissen.
Die beiden Solotänzerinnen Merle Hagedorn und Anne Sophie Schiefer machten es den Favoritinnen in ihren Altersklassen ausgesprochen schwer. Nach sehr sehenswerten Leistungen erreichten beide mit dem Hauch Abstand von 1,5 bzw. 0.6 Punkten den Silberrang. Trainer Matthias Bolz war sehr stolz auf seine Schützlinge.
Merle und Anne gehörten damit zu den erfolgreichsten Teilnehmern dieser Meisterschaft, wobei Anne noch das Triple gelang. Mit ihrer im April gewonnenen Bronzemedaille in der Pflicht gehört sie zu den ganz wenigen Rollkunstläuferinnen, die in einem Jahr auf der DM in allen drei Disziplinen auf dem Treppchen stand.
Die Läuferinnen des TV Jahn Wolfsburg steuerten mit ihren herausragenden Leistungen dem Landesverband Niedersachsen zudem 7 von 15 zusätzlichen Melderechten für die Deutschen Meisterschaften 2020 bei, was die Klasse der Rollkunstlaufabteilung wieder einmal deutlich unterstreicht.
2019 Rollkunstlauf Deutsche Meisterschaft 3

Zum Seitenanfang